Home

Unsere Besucher

Heute21
Gestern17
Woche152
seit Juni 2005219774
 
Banner
Willkommen bei den Black Turbos
Wusstet Ihr übrigens..... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Coach Christian   
Mittwoch, den 24. Mai 2017 um 12:04 Uhr

...dass in keinem Spiel der A-Oberliga Hamburg im Schnitt so viele Tore fallen wie bei den Spielen des ETSV ?

Beim ETSV sind in den absolvierten 22 Spielen im Durchschnitt 6,66 Tore gefallen. Damit liegen wir knapp vor dem ETV, wo in 25 Spielen durchschnittlich 6,40 Tore gefallen sind. Auf Platz 3 folgt dann der Buxtehuder SV, der früher diese Statistik lange angeführt hat. Hier liegt der Schnitt bei 5,59 Toren. Also - beim ETSV gibt es eine echte Torgarantie - auch hier liegen wir weit vorn ! In jedem Spiel konnte ein Tor erzielt werden, allerdings haben wir auch nie zu null gespielt. Das ist schon ein echter Hurra-Fußball zum Ende der J-Jugend.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 24. Mai 2017 um 12:12 Uhr
 
Nach Gewitterregen folgte ein wahrer Torregen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Coach Christian   
Mittwoch, den 24. Mai 2017 um 11:38 Uhr

FC Türkyie 1.A - ETSV Hamburg 1.A   5:9 (2:5)

Offene Schleusen auf beiden Seiten. Der ETSV bekannt offensiv ausgerichtet, musste beim FC Türkyie auf gleich 5 Leistungsträger verzichten und geriet bereits nach 4 Minuten in den Rückstand. Dieser konnte zur Pause in eine 5:2 Führung umgewandelt werden - und wieder wurden noch zusätzlich etliche Torchancen ausgelassen. Das Spiel blieb zum Glück recht fair, nur der Gastgeber geriet wehrend der Partie ab und an mal aneinander, was noch eine Zeitstrafe und später leider auch noch eine rote Karte mit sich brachte. Beim ETSV wollten dann irgend wie alle Tore schießen und nach hinten gab es kaum noch eine Luftbewegung. So endete diese Begegnung mit dem Halbzeitresultat eines Handballspieles - 5:9 für den ETSV. Nun kommt es in der nächsten Woche am Mittwoch zum Nachholspiel der Begegnung ETSV Hamburg - TSV Sasel am heimischen Mittleren Landweg auf Rasen, vermutlich die letzte Begegnung unseres Teams auf dieser Spielstätte.

 
Langsam endet die Geschichte unserer 99er Black Turbos PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Coach Christian   
Dienstag, den 16. Mai 2017 um 17:18 Uhr

Langsam nähert sich nach 12 intensiven Jahren das Ende unserer "Black Turbos". Nach 2-3 Monaten Planung gehen nun zahlreiche Spieler unserer 1.A Verbandsliga (in der noch immer "Gründungsmitglieder von 2005 spielen) im Sommer in unsere 1. Herren Bezirksliga Ost Mannschaft über. Für dieses Team konnte für die kommende Saison eine sehr schlagkräftige Truppe zusammengestellt werden, damit das angepeilte Ziel - Landesliga Aufstieg - in den kommenden zwei Jahren erreicht werden kann. Besonders schön sind auch die sich neuen Rahmenbedingungen auf unserer Anlage. Der ETSV erhält in den kommenden Monaten eine der schönsten Sportanlagen Hamburgs. Der Grandplatz weicht einem neuen Kunstrasenplatz, ebenso unser Trainings-Rasen (der Acker hinten) wird zu einem Kleinfeld Kunstrasen und unser Rasen vorn erhält eine Erneuerung. Zudem entsteht auf unserem Gelände eine Sporthalle mit 4 Umkleidekabinen zusätzlich. Die Zuwegung wird neu gemacht und so erstrahlt unsere Anlage am Mittleren Landweg bald in echtem Glanz. Nun gilt es für unsere A-Jugend noch solide die letzten 6 Spiele in der A-Verbandsliga zu absolvieren, ehe es zur Abschluss Fahrt nach Mallorca geht. Dann trennen sich für mache die Wege, und andere Spieler, die früher schon bei uns im erfolgreichen 99er Jahrgang gespielt haben finden wieder zurück an den Mittleren Landweg, in unser Herren Team der Ligamannschaft. Als Trainer werde ich mich persönlich dann erst einmal zurückziehen und werde dann aus dem Hintergrund als Liga-Obmann agieren und dem Team und Trainern bei den ehrgeizigen Zielen des Landesliga Aufstieges helfen. Sollten sich in den nächsten Wochen, Monaten, Jahren also Spieler angesprochen fühlen bei uns wieder oder endlich mal zu kicken - sprecht mich gern jederzeit an - ich habe wie immer ein offenes Ohr für euch. Aus unserer aktuellen Mannschaft haben bis jetzt folgende Spieler für die 1.Herren der nächsten Saison unterschrieben: Tom Wagener (Torwart), Patrick Drobik (Abwehr), Jonas (Pief) Dwenger (Mittelfeld), Gregorios Michailoglou (Sturm), Mehmet Gür (Mittelfeld), Philipp Braun (Abwehr), Lenz Paetzold (Sturm), Yanneck Schlufter (Abwehr, Sturm).

Ich freue mich auf die kommenden Herausforderungen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 16. Mai 2017 um 17:48 Uhr
 
Grausame Abschlußschwäche beim ETSV PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Coach Christian   
Dienstag, den 16. Mai 2017 um 16:39 Uhr

TUS Berne 1.A - ETSV Hamburg 1.A  6:3 (2:0)

Nur im Auswärtsspiel beim SC Concordia hatten wir eine vergleichbare Überlegenheit und ein so krasses Chancenplus zu verzeichnen. Dieses Spiel endete 12:3 für den ETSV. Wie jedoch ein solches Spiel mit 3:6 verloren werden kann ist kaum zu beschreiben. Bereits zur Pause hätten wir trotz der zwei Gegentreffer die gut durch Konter erspielt wurden deutlich mit 5 oder 6:2 führen müssen - zu klar waren wir spielbestimmend und vor allem zu klar waren unsere Chancen. Im Zeiten Durchgang das gleiche Spiel. Bereits nach 90 Sekunden hatten wir wieder zwei 100% Chancen auf dem Fuß, doch wer es auch immer versuchte, er scheiterte am Torwart oder an sich selbst. Als dann der Schiedsrichter samt Linienrichter in der 55 Minute eine Auszeit hatten viel das entscheidende 3:0 mit FOLGEN. Der unser Georgi wurde fälschlich mit gelb rot des Feldes verwiesen. Was war passiert ? Ein Steilpass der Gastgeber landete deutlich im Toraus (wurde vom Spieler nach dem Spiel bestätigt). Unsere Jungs stellten ihre Verteidigungsaktivitäten ein, da der Ball doch deutlich im aus war, was wiederum der Linienrichter aufgrund seiner genommenen Auszeit nicht bemerkte. Ein Berner Spieler kickte den Ball zurück ins Spielfeld und dort schob ein Spieler ein. Der Schiedsrichter gab zum erstaunen aller den Treffer. 3:0. Daraufhin beschwerte sich Georgi - sah gelb - winkte ab, sah gelb rot. Interessant dabei: gelb rot gibt es bei uns in der Verbandsliga nicht, gelb und Zeitstrafe, dann rot. Nun - wir haben jetzt nicht vor das Spiel aufgrund des Regelverstoßes zu annullieren, aber doof war es allemal. Von nun an spielen wir mit 10:11 und rafften uns noch mal auf, spielten von nun an 3-2-1-3. Vorn ergaben sich tatsächlich wieder Torchancen in unglaublicher Menge - und 3 mal trafen wir dann auch dann endlich mal. Allerdings ließ unsere völlig offene Deckung nun auch einiges zu und kassierte auch noch 3 Gegentore. So stand es am Ende kunterbunt 6:3. Unsere Tore machten: 2x Leif und 1x Lenz.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 16. Mai 2017 um 16:55 Uhr
 
Punktspiel gegen Sasel muss wegen Unbespielbarkeit des Platzes ausfallen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Coach Christian   
Freitag, den 05. Mai 2017 um 14:55 Uhr

Es ist Monat Mai und unser Spiel gegen den TSV Sasel kann aufgrund von Platzverhältnissen nicht stattfinden. Verrückte Welt.

Leider hat unser Platzwart versehendlich bei der Spielausfall - Eingabe auf "Nichtantritt" geklickt !!! Dieses ist natürlich ein Versehen und wird am Montag noch korrigiert vom HFV!

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 05. Mai 2017 um 15:01 Uhr
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 78